Impressum Kontakt AGB Partner Presse Jobs FAQs
SHOP
MEIN DOOLOAD
 
LOGIN
Username:
Passwort:
NEU HIER?
Bitte JavaScript aktivieren!

Mail schicken

   Player

   Neuigkeiten
„Sozialer Brennpunkt“
Das erste Album von Knak

Nur der kann das Leben im Dschungel beschreiben, der dort gelebt hat. Nur der kann nachempfinden, was der ständige Kampf um Essen, Aufmerksamkeit und Liebe in einem Lebewesen bewirkt. Und vor allem kann nur der den Dschungel beschreiben, der den Weg nach draußen gefunden und der sein Leben von außen gesehen hat. Der Titel ist Programm in Knaks erstem Album, es geht um seine Herkunft, es geht um sein Leben, und was für einen Menschen es aus ihm gemacht hat.

Geldknappheit, Gewalt, Trauer, Hass, Misstrauen, Kriminalität, zerstörte Familien, Perspektivlosigkeit – das Leben im sozialen Brennpunkt ist hart und für die Meisten ausweglos. Trotzdem gibt es auch in einem Problembezirk Freude, Hoffnungen und Träume, Ehrlichkeit, Freundschaft und Liebe. Knak führt den Hörer in diesem Album auf beide Seiten, zeigt die schönen, genau so wie die hässlichen Dinge, die zum Leben im Brennpunkt gehören. Die ausschließlich von seinem Partner Turbobeatz produzierten Instrumentals sind meist aggressiv und melancholisch zugleich und fangen so die angespannte Atmosphäre auf der Straße ein.

Es gibt viele Wege, die man gehen kann, aber nur die wenigsten führen aus der Gosse heraus – Knak weiß, wovon er redet. Er warnt vor Gefahren und macht gleichzeitig Hoffnung, aber vor allem liefert er ein authentisches Bild von einem Leben, das die Meisten nur vom Hörensagen kennen. Dem Leben im „Sozialen Brennpunkt“.

   Über uns
BIOGRAFIE:

1979 geboren, lebt Knak die ersten Jahre mit seiner Mutter in Hamburg-Neustadt, aber als er fünf Jahre alt ist, müssen sie schließlich nach Rothenburgsort umziehen, einen so genannten sozialen Brennpunkt. Backsteinhäuser, Schrottplätze und ein riesiges Industriegebiet bestimmen das Bild in seiner neuen Heimat, viele Kinder und Jugendliche wohnen hier, und die meisten sind in irgendeiner Gang. Mit 13 fängt Knak an, Stromkästen, Bushaltestellen und seine S-Bahn-Station zu taggen, und wird schon bald von einer Gang aufgenommen. Taggen, Abziehen, Einbrüche und Massenschlägereien mit anderen Stadtteilen gehören von nun an zur Tagesordnung. Knak zeigt keine Angst, und so wird er schließlich nicht nur akzeptiert, sondern die Leute fangen an, ihm mit Respekt zu begegnen.

In der Schule sieht es dafür weniger gut aus. Knak wechselt ständig die Schulen, bis er schließlich endgültig abbricht. Kaum ein Monat vergeht, in dem Knak nicht mindestens einmal auf Zelle landet oder vor Gericht erscheinen muss. Der einzige positive Einfluss, der ihn in dieser Zeit erreicht, ist Graffiti. Hier kann Knak seine Ideen ausleben, lernt viele Leute kennen, ist ständig unterwegs, und so langsam lässt er sein Gangsterleben hinter sich. Nervenkitzel hat er auch genug, wenn er vom BGS mit Hunden über die Gleise gejagt wird. Knak ist in der Hamburger Writerszene so was wie der Newcomer des Jahres, und wird Mitglied in einigen wichtigen Crews. 1995 gründet er mit einigen Kollegen die SN-Crew, deren Spuren in Hamburg immer noch an jeder Ecke zu finden sind.

Dann wird Knak auf die härteste Probe seines Lebens gestellt: Mehrere Schicksalsschläge treffen ihn hart, und er ist gezwungen, sein Leben komplett neu zu überdenken. Er ist ganz auf sich allein gestellt, und er stellt fest, dass er bisher noch nichts erreicht hat. Ruhm im Graffiti-Underground, einige Strafanzeigen und tausend Kollegen, aber das alles nützt ihm jetzt überhaupt nichts. So trifft er eine der wichtigsten und besten Entscheidungen seines Lebens, und entschließt sich, seinen Hauptschulabschluss nachzuholen und seine Lehre zu beenden.

2001 trifft er seinen alten Kumpel Turbobeatz wieder. Der hat sich inzwischen ein kleines Home-Studio aufgebaut. Nach ein paar Sessions wird beiden klar, dass sie auf einer Wellenlänge liegen, und schon bald entscheiden sich Knak und Turbo, selber ernsthaft Musik zu produzieren. Schon früher in Rothenburgsort hatte Knak mit ein paar Freunden Deutschen Rap in einer Hinterhofgarage produziert, zwar war das alles schnell wieder im Sand verlaufen, aber die Leidenschaft zur Musik hat ihn seitdem nie mehr losgelassen. Gesagt, getan, Knak und Turbo besorgen sich ein Mic, stellen ihr komplettes Equipment in die WG eines Freundes, und fangen an, die ersten Tracks einzuspielen.

Zur gleichen Zeit tritt Knak der 180 Crew bei, die 1996 von einem Nettelnburger Kollegen gegründet wurde, und wird damit Mitglied einer, wie Polizei und Medien es nennen, „europaweit agierenden kriminellen Vereinigung.“ Observierungen, Hausdurchsuchungen, Festnahmen und Gefängnisstrafen in seiner näheren Umgebung sind die Folge.

2006 schließlich zieht Knak die richtigen Lehren und beendet seine kriminelle Laufbahn. Dabei hilft es ihm, dass er seine jetzige Freundin kennen lernt und sich, außer der täglichen Arbeit, ausschließlich auf die Produktion seines Albums konzentriert. Alles fließt ab jetzt in die Musik: Seine Erinnerungen, Zweifel, Erfolge, sein Glück, sein Schmerz, die guten und die schlechten Erfahrungen. Knak gründet mit Turbobeatz das Label „Einz8Null Records“, auf dem 2010 sein erstes Album „Sozialer Brennpunkt“ veröffentlicht wird.

   Website:
http://www.myspace.com/knak180
   Dooload:
http://www.dooload.de/knak180

   Freunde (14)

mano

Arkadij

Jethro


Joe Shanty

Philozooo

nzc muzikk


TURBOBEATZ

2BeatJunkiez

Seelentumor

weitere Freunde anzeigen

 

   KNAK / EINZ 8 NULL RECORDS

Bildergalerie

Online: zuletzt 11.05.2016
Musikrichtung: Hip Hop
Bands: NORTHZIDE MUZIKK
(TURBOBEATZ, SHIZO 047,PASH ONE, DJ TOBSTAR,)
Profilaufrufe: 3926
Profilbewertung noch keine
Dooload Profil: http://www.dooload.de/knak180
Website: http://www.myspace.com/knak180
Newsletter:
E-Mail:
Name:
 

   Blog
Thema Datum Details

SOZIALER BRENNPUNKT DAS ALBUM VON KNAK JETZT ALS DOWNLOAD!!! 15.08.2010 mehr

Alle anzeigen

   Termine
Datum Was Wo  

Livequalitäten: jetzt bewerten

Alle anzeigen

Einflüsse
HIP HOP/ GERMAN RAP

   Gästebuch (0)  

Alle anzeigen   Neuer Eintrag